Was ist MaMpf?

E-Learning-Konzepte haben bisher in mathematische Studiengängen deutlich weniger Einzug gehalten als in viele andere Studiengänge. Viele E-Learning-Plattformen sind von der Konzeption her fachübergreifend angelegt und können daher auf spezifische Eigenheiten des Mathematiklernens nur begrenzt eingehen.

Das Projekt MaMpf (Mathematische Medienplattform) stellt einen Versuch dar, modernste Techniken einzusetzen, um wichtige Teilaspekte des Verstehens und Erlernens von Mathematik in den E-Learning-Kontext abzubilden. MaMpf vereint unter einer modernen Benutzeroberfläche verschiedene Module, die spezifische Aspekte des Mathematiklernens abdecken: KaViaR, KeKs, SeSAM, KIWi, ErDBeere, NÜSsE und (demnächst) BananE.

Zu den wichtigsten Features von MaMpf gehören:

  • die Fokussierung auf inhaltliche anstelle organisatorischer Aspekte, die konsequent als visuelles Leitmotiv verwendet wird;
  • die Möglichkeit der Abbildung der kleinteiligen Gliederung mathematischer Argumentationsketten in Definitionen, Sätze, Folgerungen, etc. und der exakten Navigation entlang dieser;
  • ein umfassendes Verschlagwortungssystem („tagging“), das fast alle Objekte in MaMpf umfasst;
  • die Vernetzung der Tags untereinander und die Visualisierung des Tag-Netzes, welche gleichzeitig zur Navigation verwendet werden kann;
  • der eigens für mathematische Vorlesungsvideos entwickelte Hypermediaplayer und -editor THymE;
  • die Möglichkeit, im THymE-Player Referenzen auf beliebige Inhalte aus MaMpf zu realisieren;
  • die Möglichkeit, Hilfen, etwa in Form von Beispielvideos oder Quizzes exakt dort zu platzieren, wo Sie aus Dozierendensicht am erfolgversprechendsten erscheinen.

Inhaltlich findest Du auf MaMpf derzeit Vorlesungsvideos, die von Anfängervorlesungen wie der Linearen Algebra 1 bis zu Fortgeschrittenenvorlesungen wie etwa der Algebra 2 reichen, verständnisvertiefende Beispielvideos zu wichtigen Inhalten der Anfängervorlesungen, Quizzes, die Dir beim Verständnis und der Prüfungsvorbereitung helfen, und noch viel, viel mehr.