Für Dozent*innen

MaMpf ist eine weit ausgebaute E-Learning-Plattform mit internem Benachrichtungssystem und LaTeX-fähigen Diskussionsforen (Thredded). Die Plattform ist mit ihrem Tagging-System für nahezu alle Fachrichtungen geeignet. In verschiedener Hinsicht ist MaMpf auf die Besonderheiten des Mathematiklernens abgestimmt, dies schlägt sich unter anderem in den Formaten und in der Aufbereitung der Lernangebote nieder.

Inhalte auf MaMpf

MaMpf ermöglicht Studierenden den Zugang zu verschiedenen Lernangeboten. Dazu gehören kameralos aufgezeichnete Videos (Vorlesungen, Wiederholungen und Worked Examples), Quizzes und angeleitete Beweise, eine intelligente Beispieldatenbank, Übungsaufgaben und Skripte. Dieses Angebot ist teilweise binnendifferenzierend, da Studierende Lerngelegenheiten unter Berücksichtigung ihrer Bedürfnisse und Kenntnisse auswählen können, und gestattet darüber hinaus eine zeitliche und räumliche Flexibilisierung des studentischen Lernprozesses.

Aufbereitung der Lernangebote

Bei den eben aufgeführten Lernangeboten handelt es sich gänzlich um digitale Medien, die so aufbereitet werden können, dass sich ihr Nutzen für Studierende erheblich steigert. So können Medien auf MaMpf mit Tags versehen und um Verweise angereichert werden.

Mithilfe der Tags ist es möglich, den Inhalt eines Mediums schnell zu erfassen und MaMpf gezielt nach Medien zu durchsuchen. Dadurch können Studierende die für sie relevanten Medien identifizieren und nutzen. Die Tags können Studierende außerdem dabei unterstützen, mathematische Objekte in abstrakteren, umfassenderen Kontexten zu begreifen: Über die Vernetzung der entsprechenden Tags können Objekte miteinander in Beziehung gesetzt werden. MaMpf visualisiert solche Beziehungen in Mind-Maps, die auch zur Navigation verwendet werden können.

Medien können nicht nur mit Verweisen, sondern auch mit den entsprechenden Verlinkungen versehen werden. Studierende können somit bei Bedarf Informationen direkt in MaMpf nachschlagen. Die Verweise ermöglichen überdies eine sinnvolle, enge Verzahnung der einzelnen Lernangebote, beispielsweise kann in einem Vorlesungsvideo auf ein inhaltsvertiefendes Quiz hingewiesen werden. Verweise in entsprechend aufbereiteten Videos werden über den plattformeigenen Mediaplayer und -editor THymE angezeigt.

Ausschnitt aus einem mit THymE abgespielten Video, in dem Verweise auf weiterführende Medien angezeigt werden

Eine Plattform – viele Möglichkeiten

MaMpf lässt sich auf verschiedene Arten in der Lehre einsetzen. Dazu ist es nicht zwingend notwendig, Vorlesungsvideos zu produzieren. Seminare können beispielsweise mit Quizzes und angeleiteten Beweisen begleitet werden. Klassische Tafelvorlesungen können um Tags und Tag-Netze ergänzt werden. Wird ein getextes Skript verwendet, so können mithilfe des MaMpf-Label-LaTeX-Pakets die Vorlesungsgliederung, Inhaltsübersichten von Vorlesungssitzungen und Tags erstellt werden. Das Skript wiederum kann durch das Einfügen von Verweisen mit MaMpf-Medien verknüpft werden.

Open-Source-Software MaMpf verwenden

MaMpf ist eine Open-Source-Software, d.h. frei verfügbar und kostenlos nutzbar. Die Software kann auf github heruntergeladen werden, wo auch eine Anleitung zur Installation zu finden ist. Bei Fragen und Problemen stehen wir gern zur Verfügung.

Letzte Aktualisierung: September 2019

Weiterführende Links